Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, trotz einer sehr emotionsgeladenen Bürgerinformation am 26. Nov. zu ... [mehr] 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, trotz einer sehr emotionsgeladenen Bürgerinformation am 26. Nov. zu ... [mehr] 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, trotz einer sehr emotionsgeladenen Bürgerinformation am 26. Nov. zu ... [mehr] 

Seiteninhalt

Unterbringung von Asylanten in Unterelchingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

trotz einer sehr emotionsgeladenen Bürgerinformation am 26. Nov. zu obigem Thema im KV-Haus wurde letztendlich eines deutlich:

Bürger wollen helfen!

Der Wille ist da!

Es wurde aber auch deutlich, dass dieses „Pflänzchen Wille“ auf eine gesunde Basis gestellt werden muss. Dazu gehören

  • Offene Informationspolitik seitens der Behörden
  • Dezentrale Unterbringung
  • Verteilungsgerechtigkeit

Zwar wird eine grundsätzliche Änderung der Situation nicht möglich sein, dagegen spricht die derzeitige Gesetzeslage. Petitionen an Land und Bund sind denkbar, versprechen aber keine schnellen Lösungen, weil diesbezügliche Entscheidungen oft viele Monate dauern.

Bei allem Verständnis aber für den Standpunkt des Landratsamtes fordern wir das Landratsamt auf, trotz aller Ablehnung in den Kommunen, bei den Kirchen (Aussage Landrat Gessner) oder anderen Institutionen, der Situation in Unterelchingen Rechnung zu tragen und zunächst

  • Der Entwicklung Zeit zu geben
  • Keine überschnelle Vollbelegung vorzunehmen
  • Bürger und Kommune in die Planungen einzubeziehen.
  • Alle Hilfsangebote zu koordinieren und zu bündeln, um eine gemeinsame Basis zu finden.

Nur so kann das Ziel „Integration“ von Erfolg gekrönt werden. Der vorhandene Wille in der Bevölkerung muss genützt und umgesetzt werden.

Gez. A. Menz